Antrag der Fraktion der Freien Wählergruppe vom 19.11. 2012
zur Initiierung eines Beirates für Senioren und eines Beirates für Jugendliche

 
 

Im Rahmen der Erörterungen zum Thema Haushalt stellen sich für die Fraktion der Freien Wählergruppe auch Fragen zur Seniorenarbeit und Jugendarbeit in unserer Verbandsgemeinde sowie zu deren Finanzierung.

Insbesondere für die Zielgruppe der Senioren lag der Focus in den vergangenen Jahren vornehmlich auf der Durchführung ausgewählter Veranstaltungen. Diese stellen wir nicht grundsätzlich in Frage, sehen aber angesichts der angespannten Haushaltssituation Grenzen hinsichtlich des Umfangs solcher Maßnahmen. Da die Berücksichtigung der Interessen dieses Personenkreises sich nicht nur auf punktuelle „Events“ im laufenden Jahr beschränken sondern hier vielmehr eine kontinuierliche Wahrnehmung und Bearbeitung altersspezifischer Belange stattfinden sollte, regen wir die Einrichtung eines Seniorenbeirats an. In gemeinsamer Abstimmung wäre dann durchaus denkbar, dass der Einsatz der knappen finanziellen Mittel sich von „Events“ zumindest teilweise verlagern würde z.B. hin zu Verbesserungen hinsichtlich einer seniorengerechten Infrastruktur in der Verbandsgemeinde.

Ähnliches gilt auch für die Wahrnehmung der Belange von Jugendlichen in unserer Verbandsgemeinde. Nicht alles, was aus Sicht der Betroffenen vielleicht wünschenswert erscheinen mag, ist ohne weiteres finanziell leistbar, zumindest müssten diese Bedürfnisse aber
Überhaupt erst einmal eruiert und diskutiert werden, um dann ggf. Aktivitäten einzuleiten.

Die Fraktion der Freien Wählergruppe bittet aus den o.a. Gründen, bei den anstehenden Haushaltsberatungen in den Ausschüssen diese Überlegungen bereits zu berücksichtigen sowie in der nächsten Sitzung des Verbandsgemeinderates das Thema grundsätzlich zu diskutieren. Einzelfragen und Verfahrensregelungen könnten in der Folge im Ausschuss für Sport, Kultur, Jugend und soziale Angelegenheiten erörtert werden.